Frauenberatung KOBRA

"Wir bei KOBRA können Ihre Sorgen gut verstehen, denn wir wissen genau, wie es ist, mit einer Behinderung zu leben. Als qualifizierte Frauen mit Behinderungen sind wir in Gremien und Netzwerken landes- und bundesweit für Sie aktiv und setzen uns für Frauen und Mädchen mit Behinderungen ein. Wir stehen Ihnen persönlich bei Problemen und Fragen zu allen Lebensbereichen beratend und unterstützend zur Seite. Die Beratung ist dabei kostenlos."

Das ist KOBRA

KOBRA steht für Koordinations- und Beratungsstelle für Frauen und Mädchen mit Behinderungen in Rheinland-Pfalz. Die Mitarbeiterinnen von KOBRA vertreten die Interessen von Frauen und Mädchen mit Behinderungen. Für uns ist es selbstverständlich, dass auch trans*Frauen mit Behinderungen dazugehören.

Wir vertreten die Interessen von Frauen mit Behinderungen in politischen Gremien. Wir machen Lobbyarbeit, vernetzen und nehmen politisch Stellung. Wir führen Fachveranstaltungen und Schulungen durch, organisieren Gesprächsgruppen und Kurse.

Wir beraten Sie themen- und behinderungsübergreifend zu allen Lebensbereichen. Zum Bespiel zu:

  • Gewalterfahrung
  • Partnerschaft
  • Eltern und Familie
  • selbstbestimmtes Leben
  • Sexualität
  • Arbeit
  • Wohnmöglichkeiten
  • Umgang mit der eigenen Behinderung oder chronischen Erkrankung

Wir beraten und unterstützen Frauen und Mädchen mit Behinderungen, ihre Angehörigen und Fachkräfte.

Frauenbeauftragte in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Allen Frauenbeauftragten von Werkstätten und Wohneinrichtungen in Rheinland-Pfalz stehen wir mit unserer Beratungsstelle zur Seite. Wenn Sie Frauenbeauftragte sind, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich in Rheinland-Pfalz vernetzen wollen. Möchten Sie Fragen oder Probleme bei Ihrer Arbeit als Frauenbeauftragte besprechen, beraten wir Sie und Ihre Unterstützerin gern und selbstverständlich vertraulich.

Außerdem gibt es einen regelmäßigen Info-Brief für Frauenbeauftragte in Rheinland-Pfalz, der anlässlich des Frauentags am 8. März zum ersten Mal erschien:

Info-Brief 1 März 23

Info-Brief 2 August 23

Info-Brief 3 Dezember 23

Hier gibt es weitere Informationen für Frauenbeauftragte.

Frauen mit Behinderungen beraten Frauen mit Behinderungen

Bei KOBRA arbeiten wir nach dem Konzept des Peer Counseling. Das bedeutet, dass wir als Beraterinnen selbst Frauen mit Behinderungen sind. Deshalb können wir die Interessen und auch Probleme von Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigung besonders gut verstehen.
Für uns sind Ihre Bedürfnisse als Frauen oder Mädchen mit Behinderungen wichtig. Wir unterstützen Sie dabei, dass Sie selbst Lösungen für Ihr Problem finden können.

Unser Team bei KOBRA

Drei gut ausgebildete Frauen arbeiten bei KOBRA. Zwei von uns haben selbst eine Behinderung. Wir sind qualifizierte Fachkräfte und können uns gut in die Lebenssituation von Frauen und Mädchen mit Behinderungen einfühlen, weil wir selbst eine Behinderung haben. Das macht unsere Beratung besonders.


Olga Hübner (Projektleitung KOBRA)
Beraterin, Ansprechpartnerin für Frauenbeauftragte in Rheinland-Pfalz
Tel: 0 61 31 / 14 67 4 ­­­­- 585
Fax: 0 61 31 / 14 67 4 - 440
E-Mail: o.huebner(at)zsl-mainz.de

Nina Becker
Beraterin
Tel: 0 61 31 / 14 67 4 - 405
Fax: 0 61 31 / 14 67 4 - 440
E-Mail: n.becker(at)zsl-mainz.de
Erreichbarkeit: Dienstag, Mittwoch und Freitag

Jessica Koch
Ansprechpartnerin für Frauenbeauftragte in Rheinland-Pfalz
Tel: 0 61 31 / 14 67 4 - 585
Fax: 0 61 31 / 14 67 4 - 440
E-Mail: j.koch@zsl-mainz.de
 

Hier geht es zu de aktuellen Infos und Veranstaltungen von KOBRA.